Leben lernen

Lass uns gemeinsam leben lernen
Uns vom Alltagsweg entfernen
Nacheinander ausschwärmen
In die Welt

Und wenn sie bereit ist
Und es so weit ist
Dann leben wir- nicht trist,
sondern knallbunt.
Unförmig, nicht ganz halbrund
Unvollständig
Aber endlich richtig
Das ist alles wichtig
Dann leben wir derartig
prächtig

Ohne Sinn
Aber mit Spaß
Und das ist das
Was
Verdammt, das Richtige ist

Wenn wir nicht denken
Unsere Sinne uns lenken
Wenn wir nicht mehr nach einem Sinn wühlen,
sondern instinktiv fühlen
Wenn wir nicht verzweifeln an unlösbaren Fragen
sondern die Ungewissheit ertragen
Und es wagen
eigene Antworten vorzuschlagen
müssen wir doch keine Lasten mehr tragen

Doch es gibt zu viele, die gar nicht mehr versuchen zu leben,
zu viele haben schon aufgegeben,
zu viele, die sich nicht vergeben
um alles herumzureden,
anstatt zu leben.

Doch wir werden nicht aufgeben.

Und solange das so bleibt sind wir wohl die Einzigen,
die ihre Wege abzweigen,
die dazu neigen
auf Dinge zu zeigen
ohne Scham.

Lass uns gemeinsam leben lernen,
uns zusammen das Herz erwärmen,
denn dann können wir greifen, nach den Sternen.